Camera, Video – Fotografieren & Videos

Tipps & Tricks für digitale Fotos machen, Videos erstellen und aufnehmen

Canon PowerShot SX220 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 14-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, bildstabilisiert) purpur

Canon PowerShot SX220 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 14-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, bildstabilisiert) purpur

  • Hochempfindlicher 12,1 Megapixel CMOS-Sensor
  • 14-fach Zoom mit 28mm Weitwinkel und opt. IS
  • 7,6 cm PureColor II G LCD
  • Full-HD Movie(Stereo) mit opt. Zoom und Dynamik Bildstabilisierung
  • Lieferumfang: PowerShot Kamera, Trageriemen, Akku NB-5L, Akkuladegerät (CB-2LXE) inkl. Netzkabel, USB-Kabel, Stereo-Videokabel(AVC-DC400ST), Kurzanleitung, Software

HS-System für brillante Bilder in vielfältigen Aufnahmesituationen, 14fach optisches Zoom und Full-HD-Moviemodus: Die PowerShot SX220 HS ist ein leistungsstarkes Kraftpaket aus exzellenter Bildqualität und Flexibilität.

Highlights:
- HS-System (12,1 Megapixel)
- 28-mm-Weitwinkelobjektiv mit 14fach optischem ZoomOptischer Bildstabilisator
- Full HD mit optischem Zoom, optischer Dynamik-Bildstabilisator
- Breites PureColor II G LC-Display: 7,5 cm (3,0 Zoll)
- Smart Auto (für 32 Aufnahmesituationen)
- Schnelle Reihenaufnahmen und Super-Slow-Motion
- Filmtagebuch und iFrameÖ Movie
- Manuelle Steuerung
- Optionales Unterwassergehäuse
> Kamera
- Auflösung: 12,1 MPixel
- Blitz: ja
- IS

Unverb. Preisempf.: EUR 299,00

Amazon Preis: [wpramaprice asin="B004MKNBQY"]

Canon PowerShot SX220 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 14-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, bildstabilisiert) purpur | » bei Amazon ansehen

Kategorie: Fotoapperat
  • Derhinterfrager "kuechensteher" sagt:

    89 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Fünf Sterne am Kamerahimmel, 8. März 2012

    Werte Leserinnen und Leser,

    die negativen Bewertungen einer Kamera lese ich immer zuerst und gleiche sie dann mit den Positiven ab.
    So auch bei der Powershot SX220 HS.
    Das Vergleichen anderer Kompaktkameras untereinander, trieb mich (wiedermal) bald in den Wahnsinn.
    Ich hatte in meinem Leben schon so einige Digitalkameras und weiß auch um die Qualitäten einer
    digitalen Spiegelreflexkamera.
    Letztere besitze ich aber dennoch nicht, da mir die Schlepperei und die Unhandlichkeit gegen den Strich gehen.
    Meine Rezension schreibe ich als Hobby-Fotograf. Was eine Blende, Verschlußzeiten, Tele, Weitwinkel,
    chromatische Aberration oder purple fringing sind, ist mir also durchaus bekannt.
    Das schreibe ich nur, da oftmals gerne der fotografische (oder auch allgemeine) Horizont eines Rezensenten
    in Frage gestellt wird, da er einer Kompaktkamera die Note ´sehr gut´ verleiht.
    Diese Meinung vertreten meistens Jene, die eine Kompakte stets und ständig und um jeden Preis mit einer
    DSLR vergleichen und dann furchtbar enttäuscht sind. Mir geht diese Spezies jedenfalls gehörig auf den Sa…
    lassen wir das.

    Bildqualität:
    Die Qualität der Bilder finde ich, bis ISO 400, mehr als beachtlich. Alles was darüber liegt, interessiert mich
    persönlich nicht. Probiert habe ich es dennoch und muss sagen, dass andere Modelle im Bereich ISO 3200 deutlich
    schlechter abschneiden. Ja, auch die TZ10.

    Nachtaufnahmen:
    Die sogenannten Low-Light Qualitäten interessieren mich eigentlich immer am meisten. So habe ich auch der SX220 die
    Nacht gezeigt und sie machte eine wirklich gute Figur.
    Wenn man nun nicht gerade eine extrem zittrige Hand hat, kann man auch bei ISO 100 im manuellen Modus eine halbe Sekunde
    aus der Hand belichten lassen und erhält eine wundervolle, sehr rauscharme Nacht- oder Kerzenscheinaufnahme.

    Automatikmodus und Tageslicht:
    Der Automatikmodus gefällt mir nicht. Wie schon oft beschrieben regelt er die ISO-Werte ohne erkennbaren Grund nach oben.
    So richtig schlimm ist es zwar nicht, denn die Fotos sehen auch dann immer noch gut aus, aber man weiß, dass es wesentlich
    besser geht und allein diese Tatsache nervt.
    Braucht man den Automatikmodus ?
    Ich jedenfalls nicht…und das soll keinesfalls egoistisch klingen, denn Sie werden ihn auch nicht zwingend vermissen,
    wenn Sie erstmal den P-Modus benutzt haben.
    Sogar der völlig manuelle Modus ist denkbar leicht zu erlernen, wenn man die Lust dazu hat, ein bisschen tiefer in die
    Materie einzutauchen. Selbst bei einer Kompakten kann es große Freude bereiten, ein wenig mit Verschlußzeiten und
    Blendenwerten zu spielen.

    14-fach Zoom:
    Der 14-fach Zoom macht seine Arbeit hervorragend. Selbst bei vollem Tele arbeitet der Stabilisator zuverlässig und
    das Gerät liefert einwandfreie Aufnahmen.
    Ich selbst benutze zwar keinen Digitalzoom, aber ausprobiert habe ich ihn selbstverständlich. 56-fach wird das Bild dann
    digital gezoomt und sieht, zu meiner Verwunderung, auch dabei noch gut aus. Wenn es also dringend nötig sein sollte,
    dass man ihn unbedingt benutzen muss / will, dann ist das auch gut möglich.
    Wer sich wundert, dass der Digitalzoom nicht einzustellen ist, die Kamera ihn aber dunkelgrau anzeigt,
    der sollte überprüfen, in welchem Modus er sich befindet UND das Bildformat 4×3 einstellen.

    HD Videos:
    Die HD Videos gelingen (für eine Kompaktkamera) in einer absoluten Spitzenqualität.
    Der Zoom ist beim Filmen voll verwendbar und das Motorengeräusch ist minimal und bestenfalls
    vernehmbar, wenn man sich genau darauf konzentriert. Der Bildstabilisator arbeitet auch hier vorzüglich
    und zuverlässig und der Ton ist völlig in Ordnung.
    Die Auflösungen der Videos reichen von 640×480 über 1280×720 bis hin zu 1920×1080 Pixeln.
    Für die 640er Auflösung reicht eine normale Speicherkarte aus. Für die HD und FullHD Auflösung sollte man eine
    Class 6 oder besser eine Class 10-Karte verwenden. Schreibgeschwindigkeit 20Mbytes und man ist auf der sicheren Seite,
    denn nichts ist schlimmer als Ruckeln und Stillstände.
    Auch sollte der Rechner über genügend Power verfügen, wenn man die Videos bearbeiten- und/oder am PC anschauen will.

    Ergänzung:
    Etliche Personen haben anscheinend Probleme mit der full HD Video-Funktion (1920×10809).
    Bei schnelleren Schwenks hatte ich diese Problem teilweise auch. Es ruckelte leicht,
    in meinem Fall marginal, aber wahrnehmbar.
    Dies passiert, wenn man die Videos im Video-Modus aufnimmt, was ja eigentlich der Standard sein sollte.
    Wenn ich das Full HD Video allerdings NICHT…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    5. Mai 2012 um 16:36
  • Miles sagt:

    305 von 315 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    tolle Kamera.. ! :), 22. März 2011

    Ich Fotografiere nun seit 5 Jahren mit einer DSLR und hatte früher schon einige Kompaktkameras.
    Die Canon SX220 ist für eine kleine kompakte Superzoomkamera wirklich gut!
    Der Automatikmodus ist zwar schon gut doch darf man natürlich nicht erwarten das man einfach nur draufdrücket und jedes Foto wird super…
    Einige Grundlagen sollte man vielleicht schon wissen und gerade der P Modus ist noch eine Ecke besser und so kann die Kamera wirklich tolle Bilder abliefer.
    4:3, 3:2, 16:9, 1:1 Formate werden unterstützt, was ich sehr gut finde da ich am liebsten in 3:2 Fotografiere und ab und zu auch in 16:9.

    Manche angesprochene Punkte von den Vorrednern kann ich nicht nachvollziehen z.B. hat es mich früher extrem gestört dass die kleinen Kameras IMMER sofort den Blitz mit eingeschaltet haben denn ich persönlich finde Blitzbilder (gerade von Kompakten) sehr unschön und bevorzuge dann lieber einen höheren ISO Wert was die SX220 perfekt meistert!
    Natürlich sind die Bilder dann nichtmehr so “Scharf” aber wir reden hier von einer superzoom Kompaktkamera und keiner Hosentaschenspiegelreflex ;)
    Kurz gesagt, die Kamera kommt gut mit höheren ISO Werten zurecht.. nicht perfekt aber auch nicht schlecht ..einfach Gut :)

    Die Full HD Videos sind von der Dateigröße zwar etwas groß sehen aber super gut aus und mit dem Stereoton auch toll vom Klang.
    Allerdings hätte der Zoom beim Filmen schneller sein können oder zumindest auch 2 Stufen wie beim Fotografieren haben können, schade aber nicht negativ.
    Der Akku der Kamera ist für die Leistung der Kamera ganz gut… hätte natürlich wie bei vielen anderen Kameras auch, etwas stärker sein können ..aber einen schönen sonnigen Tag mit 100-200 Fotos und Videos hält er schon durch doch einen Ersatzakku für solch eine Kompaktkamera sollte man am besten immer mit dabei haben, gerade wenn man sich auchmal die Fotos und Videos an der Kamera anschaun möchte.

    Spielerreien wie Fischauge und Miniatureffekt usw. kennt man ja langsam von Canon.. eigentlich kann man darauf verzichten doch ab und zu ist es doch ganz lustig mal ein paar Fotos mit diesen Effekten auszuprobieren.

    hier nochmal eine kleine Auflistung:

    Positiv:

    - 14x optischer Zoom (4x digital = 56x Zoom)
    - Verarbeitung TOP 1+ !
    - Display gute Auflösung
    - Full HD Videos (Note 1-2)
    - Fotoqualität gut (Note 2)
    - Einstellungen, Menüfuhrung
    - Manuelle Einstellmöglichkeiten !!! sehr gut !
    - Zoom reagiert gut und nicht so träge wie bei manchen Ixus
    - Zoom hat 2 Schnelligkeitsstufen (jenachdem wie “fest” man den Zoomregler betätigt)
    finde ich super..
    - der Bildstabilisator ist richtig gut gerade auch beim Filmen

    Neutral:

    - Akkustärke
    - leichtes Summen beim Zoomen im Video (nicht schlimm und denke normal wegen des Motors)
    - Gewicht
    - nicht ganz sooo Schmal ;)
    - hohe ISO Werte, sprich 1600-3200 sind OK
    - das halten der Kamera durch das Gewicht des Objectivs
    und des Breitbilddisplays etwas gewöhnungsbedüfrtig
    (Kamera neigt sich etwas zur Seite wenn man nicht richtig festhält..)
    - Blitz (klappt immer aus..aber naja einfach den Finger draufhalten)
    es stört mich recht wenig!

    Ich kann eigentlich nichts als Negativ bezeichnen denn alles macht die Kamera wirklich recht gut dafür dass Sie eine kleine kompakte Superzoomkamera ist welche noch in eine Hosentasche passt und das sollte man nicht vergessen!
    Nichtmal der Blitz stört mich im Bezug auf das halten der Kamera denn man kann die Kamera trotzdem an der Oberkante neben den Blitz festhalten, klappt gut.
    Ich persönlich hätte aber lieber wieder einen normalen Display und kein 16:9 aber das ist ja Geschmackssache.

    Zu guter letzt, hier meine Einstellungen mit denen Ich gute Ergebnisse erziele:

    P-Modus:
    Weißabgleich > Auto
    ISO > Auto

    Wählrad nach oben drücken:
    Belichtung > – 1/3

    ..dann über Func Set Taste – My Colors – Custom Farbe – Displ. Taste:
    Schärfe > +1
    Sättigung > 0
    Kontrast > 0

    Im Menü:
    I-Contrast > aus

    Da man bei dieser Kamera eigentlich nicht von negativen Punkten sprechen kann und die Positiven wirklich die wichtigen sind im Gegensatz zu den verschmerzbaren Neutralen, hat die Kamera schlussendlich 5 Sterne verdient!

    Viel Spaß,
    -Miles-

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    5. Mai 2012 um 17:08
  • dastash sagt:

    106 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Die neue Reisezoom Referenz?!!, 5. April 2011

    So meine erste Rezension, ich fasse mich kurz.

    Die Kamera liegt gut in der Hand, die Verarbeitung ist wertig und das handling ist canon typisch intuitiv.
    Die Bildqualität ist in dieser Klasse m. M. n. bis jetzt mit das Beste was man haben kann. Das Gleiche gilt auch für die Videos, welche recht verwacklungsfrei und auch bei nicht optimalen Lichtverhältnissen, dem rückbelichteten CMOS Sensor sei dank, rauschfrei bleiben.
    Was mir besonders gut gefällt sind die manuellen Einstellmöglichkeiten, die ich von meiner Canon D60 ja schon gewohnt bin. ;) Damit lassen sich nochmals bessere Fotos als in dem Automodus erstellen. Als konstruktive Verbesserung würde ich wie schon mehrfach erwähnt wünschen, dass der Blitz nicht immer automatisch ausgeklappt wird und die scene “bei schlechten Lichverhältnissen” nicht die MP auf 3 begrenzt aber das kann man denke ich alles per firmware nachpatchen. Ansonsten könnte die Foto zu Foto Zeit verbessert werden, welche mit knapp 2 Sekunden im Vergleich zu anderen Kompaktkameras rel. hoch ausfällt. Allerdings brauche ich das persönlich nicht, da man i. d. R. nicht innerhalb von 2 Sekunden ansprechende Bilder macht.

    p.s.: Wer gerne noch GPS nutzen möchte greift zu sx230, welche eben jenen Sensor noch integriert hat. Man sollte aber wissen das die GPS Nutzung viel Energie verbraucht, weswegen ich mich auch dagegen entschieden habe.

    pro
    - überdurchschnittlich gute bis sehr gute Bild/ Videoqualität
    - guter Bildstabilisator
    - hohe Detailtreue bis zu Iso800!!
    - hoher Zoom
    - sehr gutes Preis Leistungsverhältnis

    contra
    - Foto zu Foto Zeit etwas zu lang
    - Blitz

    Alles in allem muss ich sagen habe ich jetzt “die” Kamera gefunden. Meine Anforderungen waren gute bis sehr gute Bildqualität bis ISO800, 1080p Video mit schnellem Autofocus und rel. leisen Zoomgeräuschen, umfangreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, eine ergonomische Handhabung und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Nach dem ich ca. 2 Monate intensiv Reviews, Tests und Foren gelesen und zahlreiche Aufnahmen in den verschiedensten ISO Stufen verglichen habe, bin ich zu dem Schluss gekommen das diese Kompakt-Reisezoom Kamera in ihrer Klasse ganz oben mitspielt , wenn nicht sogar die neue Referenz darstellt.

    Ausgehend von den Erkenntnissen vergebe ich 5 Sterne und eine Empfehlung für diese Kamera.

    MfG
    DaStash

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    5. Mai 2012 um 17:54

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*